Die a-Moll-Tonart

In a-Moll werden hauptsächlich die Noten der natürlichen (A, H, C, D, E, F und G) und der harmonischen a-Moll-Tonleiter (A, H, C, D, E, F und G#) verwendet. Manchmal auch von der melodischen a-Moll-Tonleiter (A, H, C, D, E, F# und G#).

In a-Moll gibt es keine Vorzeichen, also genau so wie in der Paralleltonart C-Dur.

The C Major Key Signature

Berühmte Songs die in a-Moll gespielt werden sind zum Beispiel “Californication – Red Hot Chili Peppers” und “Dream of Mirrors – Iron Maiden”.

Akkorde in a-Moll

Da in a-Moll oft zwei oder mehr Tonleitern kombiniert werden, gibt es auch mehr Auswahl an Akkorden:

Stufenakkorde der natürlichen a-Moll-Tonart:

iii°IIIivvVIVII
AmHmb5CDmEmFG

Stufenakkorde der harmonischen a-Moll-Tonart:

iii°III+ivVVIVII°
AmHmb5C+DmEFG#mb5

Stufenakkorde der melodischen a-Moll-Tonart:

IiiIII+IVVvi°vii°
AmHmC+DEF#mb5G#mb5

Die häufigsten Akkorde in a-Moll sind die der natürlichen a-Moll-Tonart. Dabei wird aber die fünfte Stufe von der harmonischen a-Moll-Tonleiter verwendet:

iii°IIIivVVIVII
AmBmb5CDmEFG

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?